12 Lesermeinungen

Seite 1 von 1
  1. Ms.Mel
    Ms.Mel 2. Januar 2008 / 16:08 | | Antwort

    Hallo Zusammen,
    direkt am Neujahrsmorgen war ich in der Notfallambulanz der Zahnklinik in Mainz, aufgrund richtig übeler Zahnschmerzen. Mir wurde der Nerv gezogen und jetzt steht
    mir deswegen eine etwas umfangreichere Wurzelbehandlung ins Haus.
    Habe dazu mal eine Frage:
    Der Zahnarzt sagte mir heute, dass diese Behandlung für die Erhaltung des Zahnes dient und die Behandlung etwas umfangreicher seien wird.
    Er sagte, dass ich pro Wurzelkanal (er sprach von insgesamt 3 Stück) 60 Euro aus meiner Tasche dazu zahlen muss.
    Ich bin darüber etwas verwundert, da ich letztes Jahr auch eine Wurzelbehandlung (bei einem anderen Zahnarzt) hatte und gar nichts dazuzahlen musste.
    Kennt sich da jemand aus?!?
    Wäre sehr dankbar für Tipps!
    Danke

  2. Ms.Mel
    Ms.Mel 2. Januar 2008 / 18:41 | | Antwort

    Danke für den Tipp!
    Da ich unter die Kategorie „Angstpatienten„ (meine Zähne sehen auch dementsprechend nicht soo super aus) zähle hatte ich keinen Zahnarzt gefunden mit dem ich wirklich zufrieden war. Ich bin mir auch etwas unsicher. Ich hatte mal gegoogelt und bin auf Ihre Internetseite gekommen. (Leider ist Ihre Praxis noch geschlossen!)
    Der Zahnarzt der Zahnklinik sagte mir dass mein Zahn so schnell wie es geht weiterbehandelt werden sollte, da die Entzündung sonst auf den Knochen wandert. Meinen Sie ich könnte trotzdem bis nächste Woche warten und Sie könnten sich das eventuell mal anschauen?
    Vielen Dank

  3. Nachhilfe / nachhelfen : Synonyme zur Nachhilfe im Wandel | ABACUS Nachhilfe Hamburg

    […] bekommt im Matheunterricht Zahnschmerzen. Möglicherweise benötigt dieser Schüler dringend eine Wurzelbehandlung. Nachträglich helfen („nachhelfen“) könnte vielleicht Mathe-Nachhilfe oder ein Blick […]

  4. Wurzelbehandlung und Erstattung durch die gesetzliche Versicherung

    […] dann von der gesetzlichen Kasse übernommen, wenn folgende Faktoren gegeben sind, so ist auf der Website des Wiesbadener Zahnarztes zu […]

  5. Konrad Diessl
    Konrad Diessl 20. März 2014 / 11:20 | | Antwort

    Hallo Herr Cvachovec ,

    Mal eine kurze Frage: haben Sie eigentlich viele Patienten mit einer privaten Zahnzusatzversicherung? Wir stellen immer wieder fest, dass enorm viel Geld aus privater Tasche für Mehrkosten bei Zahnbehandlungen ausgegeben wird. Gerade bei wiederholten Problemen mit einer Zahnwurzel ist dies definitiv ein Kostenfaktor. Sie als Zahnarzt dürfen dies Ihren Patienten nicht empfehlen, richtig?

    Beste Grüße,
    Konrad Diessl

  6. Konrad Diessl
    Konrad Diessl 20. März 2014 / 17:21 | | Antwort

    Dankesehr! Bringt es Ihnen als Zahnarzt etwas, wenn Sie einen Vergleichsrechner auf Ihrer Website integrieren könnten, mit dem Patienten auf Ihrer Seite berechnen könnten (siehe http://www.profi-zahnzusatzversicherung.de), um für Sie eine private Zahnzusatzversicherung interessant wäre? Wir arbeiten da gerade an einer Lösung, die sich ungefähr so einfach wie ein Youtube Video in jede x-beliebige Website einbetten lassen würde. Sind uns aber echt noch unsicher, ob so etwas angenommen würde… Das Problem, dass man Ihnen die Schuld zuschreibt wäre damit zumindest aus der Welt, weil klar ersichtlich ist, dass man bei einem Makler beraten wird und den Vertrag abschließt.

    Andere Frage – Sie sind hinsichtlich Online Knowhow ja richtig gut aufgestellt – ist das in der Zahnarzt Branche so üblich?

    Beste Grüße,
    KD

  7. Claudia Porth
    Claudia Porth 11. April 2014 / 15:05 | | Antwort

    Schönen guten Tag,
    durch Zufall bin ich auf ihre Homepage gestossen. In der Hoffnung auf eine Antwort, schildere ich Ihnen kurz mein Problem. Mir wurden vor 10 Tagen 4 Backenzähne abgeschliffen und ein Provisorium aufgesetzt. Seitdem habe ich ein ziehen im ganzen Kiefer. Erst dachte ich die Schmerzen kämen vom Kiefergelenk durch das lange aufhalten meines Mundes. Der Arzt kontrollierte vor ein paar Tagen den Aufbiss aber der ist angeblich in Ordnung. Es gibt Momente wo ich fast schmerzfrei bin. Zimmertemperatur kann ich trinken und essen aber so bald es warm ist bekomme ich Schmerzen die länger anhalten (1/2 -2Stunden) Das Zähne zusammen beissen ist etwas unangenehm aber auf keinen Fall schmerzhaft. Klopftest ist auch negativ. Habe echt Angst, das der Arzt meine Zähne zerstört hat und eine Wurzelbehandlung droht. Ich versuche den Schmerz am Tag auszuhalten, aber zur Nacht nehme ich eine Ibuprofen500. Meinen Sie es kann nur ein Reiz sein?? Mein Zahnarzt möchte in einer Woche die Brücke einsetzen oder soll ich besser noch warten??
    VG
    C.Porth

Einen Kommentar abgeben

*