8 Lesermeinungen

Seite 1 von 1
  1. Oliver
    Oliver 21. September 2007 / 15:30 | | Antwort

    Hallo Doc!

    Wäre ich der Zahnarzt, würde ich mir einen Aufkleber besorgen, mit durchgestrichenem Handy drauf und diesen in der Zahnarztpraxis – oder zumindest an der Tür zum Behandlungsraum aufkleben. Handy-Verbot!

    Oder Du entwickelst eine kleine Zahnarzt-Story (Bilderserie) für den Warteraum, mit der Überschrift „Handy ausschalten empfohlen„:

    Im ersten Teil der Story greift der Zahnarzt selbst zum Handy und lässt dabei ein paar unglücklich platzierte Instrumente zurück.

    Im zweiten Teil der Zahnarzt-Story erklärst Du einfach die Geschichte von oben noch einmal in etwas abgewandelter Form: So wird ein Patient nach dem anderen in Behandlungszimmer 2 versorgt, während Mr. Handy in seinem Stuhl klebt und fassungslos die Praxis-Uhr anstarrt.

    Ein bisschen Zahnarzt-Psychologie kann vielleicht nicht schaden. Sonst laufen am Ende noch verständlicherweise die Leute aus dem Wartezimmer weg, nur weil der „Handy-Man„ sich nicht mehr aus dem Stuhl bequemen möchte. 😉

  2. Oliver
    Oliver 23. September 2007 / 18:09 | | Antwort

    Ein „Handy-Man„ kann zum Beispiel auch ein „Allrounder„ sein. Passt vielleicht besser zum modernen Zahnarzt. 😉

  3. Wartezimmer der Zahnarzt-Praxis : Zahnarzt Wiesbaden

    […] ( vielleicht sogar eine Typografie, nur wäre mein Text: „kein Handy in der Zahnarzt-Praxis„! […]

  4. Harald
    Harald 15. Oktober 2007 / 16:59 | | Antwort

    Ich würde die Patienten von einer anderen Seite her packen: Eine Grafik die zeigt, wie dem Zahnarzt beim plötzlich klingelnden Handy vor Schreck der Bohrer ausrutscht.
    „Bitte erschrecken Sie mich nicht im falschen Moment. Handy abschalten ist besser, auch für Sie.„

  5. praxismarketing
    praxismarketing 16. Oktober 2007 / 16:16 | | Antwort

    Ich fände einen Hinweis auf das Handyverbot zwecks entspannter Atmosphäre und mit höflichem Blick auf Arzt und andere Patienten sinnvoll.

Einen Kommentar abgeben

*