3 Lesermeinungen

Seite 1 von 1
  1. zahnimplantatopfer
    zahnimplantatopfer 14. Mai 2009 / 11:03 | | Antwort

    Hallo,
    ich habe leider sehr schlechte Erfahrungen mit einem Zahnarzt in Ungarn gemacht. Beim Einsetzen eines Implantats wurde der Nachbarzahn verletzt. Ich hatte mich aus ästhetischen Gründen für Keramikimplantate entschieden.
    Zu meinem Entsetzen passten weiterhin alle drei Kronen nicht exakt. Es waren deutlich tastbare Ränder vorhanden und ich hatte Zahnfleischdruckstellen.
    Dies hatte zur Folge, dass ich meinen deutschen Zahnarzt aufsuchen musste. Er war von der mangelhaften Qualität meiner Behandlung nicht wirklich überrascht und hat mich an einen Inplantologen in Hannover überwiesen.
    Dieser hat mich zunächst darauf aufmerksam gemacht, dass viele deutsche Zahnärzte eine Nachbesserung von ausländischem Zahnersatz ablehnen und die Krankenkassen die Kostenübernahme oft verweigern.
    Zum Glück hat er eine erstklassige Korrekturbehandlung durchgeführt und ich bin nun endlich zufrieden. Er gab mir noch den Tipp, dass Implantate neuerdings unter Außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend gemacht werden können!
    Ein solcher Eingriff sollte von einem erfahren Zahnarzt durchgeführt werden, der den Patienten zuvor ausführlich berät. Liebe Grüße Lisa

  2. Fatos Gashi
    Fatos Gashi 11. August 2009 / 13:41 | | Antwort

    die lisa spamt einfach nur rum. diesen text gibts fast in jedem blog das etwas mit zahnimplantaten zu tun hat.. viele grüße

Einen Kommentar abgeben

*